Robert Guggenbühl stellt als dessen Koordinator das Artenschutzprogramm der DCG vor

Robert Guggenbühl stellt als dessen Koordinator das Artenschutzprogramm der DCG vor

Arterhaltung in der Aquaristik 2020 Die Erhaltung einer Art ist ein Wert an sich, auch wenn natürliche Bestände kaum mehr vorhanden sind und sich die Art auf Aquarienhaltung beschränken muss. Die Bilder zeigen bedrohte Cichlidenarten aus dem Victoriasee Es sind sehr viele Fischarten in unseren Aquarien bekannt, deren Bestände immer seltener werden und die in unseren Becken ganz zu verschwinden drohen. Hier eröffnet sich dem ernsthaften Aquarienfreund durch die Haltung von solchen Fischen ein sehr wertvolles Tätigkeitsfeld. Meistens sind diese Arten auch in der Natur selten und oft sogar vom Aussterben bedroht. Es ist doch eine sehr schöne Aufgabe, zur Erhaltung von solch gefährdeten Arten beizutragen. Viele Fachvereinigungen der Aquaristik […]

Mitglieder stellen sich vor – Anlage von Reinhard Reuter

Mitglieder stellen sich vor – Anlage von Reinhard Reuter

Reinhard Reuter, Wohnort: Neustadt aRbge (vormals Lage), DCG-Mitglied seit 25 Jahren (oder mehr?!) Arbeitsschwerpunkt: Arterhaltung Cichliden aus dem Victoriasee und dem Kyogasystem und Barombi Mbo. Vertiefendes findet sich auf der schönen homepage von Reinhard. Innerhalb des Arterhaltungsprogramms der DCG zeigt sich Reinhard als Artkoordinator für folgende Viktoriasee-Cichliden verantwortlich: Haplochromis sp. „Fire Red Uganda“ Reinhard Reuter Haplochromis sp. „Flameback“ – Reinhard Reuter Haplochromis sp. „Bisina (Kyogasee)“ – Reinhard Reuter Haplochromis sp. „Limax (Kyogasee)“ – Reinhard Reuter Lipochromis sp. „Matumbi Hunter“ – Reinhard Reuter Lithochromis sp. „Rufus“ – Reinhard Reuter Ptyochromis sp. „Red Rock Sheller“ – Reinhard Reuter Yssichromis pyrrhocephalus (Mwanza 1984) – Reinhard Reuter Die Anlage Die overen 3 Bilder zeigen Raum […]

Mitglieder stellen sich vor – Anlage von Klaus Schmitz

Mitglieder stellen sich vor – Anlage von Klaus Schmitz

Die Anlage Meine Kelleranlage hat zwölf Aquarien in unterschiedlicher Größe mit einem Gesamtvolumen von ca. 5000 L und  ist besetzt mit ostafrikanischen Buntbarschen aus dem Tanganjika- Malawi- und Viktoriasee. Alle Becken sind mit Dunkelzonen ausgestattet und werde über LED-Strahler beleuchtet. Zur Inneneinrichtung verwende ich Deko-Felsen aus Kunststoff sowie Lavabrocken aus dem Baustoffhandel. Valisnerien bieten entsprechenden Sichtschutz. Die Filterung Gefiltert wird die Anlage über einen Zentralfilter mit nachgeschalteter Verrieselung über unterschiedlich hohe mit SIPORAX befüllte Säulen. Die Förderleistung der Pumpe beträgt 20.000L/h. Der Besatz Aus dem Tanganjikasee Cyphotilapia gibberosa Blue Zaire „Moba“ Cyphotilapia gibberosa „Samazi“ Lepidiolamprologus nkambae Neolamprologus leleupi Julidochromis marlieri Aus dem Viktoriasee Pundamilia nyererei „Phyton Island“ Aus dem Malawisee […]

Mitglieder stellen sich vor – Becken von Stefan Pierdzig

Mitglieder stellen sich vor – Becken von Stefan Pierdzig

Das Becken Grösse: 180x70x60 = 756 Liter Standardbecken der Firma Aquarienkontor aus Haltern am See – Glasstärke 12 mm, Front- und Seitenscheiben aus Weißglas.Unterbau aus Aluminiumprofilen mit Scherwänden aus 15mm starken Siebdruckplatten, eingeklebte Back to nature Slimline Red Gneis Rückwand Dekoration Bodengrund: Flussand 0.4 – 0.8 mm (ca. 70 kg), etwas feiner Kies 1-5 mm (3 kg)Aquarienpflanzen: mehrere Cryptocoryne wendtii, auf den Wurzeln Anubias Barteri und Javafarn, Wassernabel schwimmend und einige Schwimmpflanzen Weitere Einrichtung: Diverse gut gewässerte Moorkienwurzel, z.T. von oben ins Wasser hängend, um den Diskus und Skalaren Unterstände zu bieten. Wenige kantengerundete Flusskiesel aus rotem Buntsandstein.Noch (Januar-Februar 2020) tragen viele Buchen und Eichen trockenes Laub vom letzten Herbst. […]

DCG-Region OWL betreut großes Tanganjika-See Aquarium im Lippischen Landesmuseum in Detmold

DCG-Region OWL betreut großes Tanganjika-See Aquarium im Lippischen Landesmuseum in Detmold

Ein Aquarium gab es in der Mittelmühle des lippischen Landesmuseums schon immer zu bestaunen. Seit dem Umbau im Jahre 2008 befindet sich, noch im Eingangsbereich, nun ein weit größeres, 1400 Liter fassendes Aquarium. BesatzDieses ist besetzt mit Buntbarschen des ostafrikanischen Tanganjikasees. Eine Bildtafel rechts neben dem Becken informiert die Besucher über den See, die Buntbarsche sowie über die Deutsche Cichliden-Gesellschaft, dessen Mitglieder der Region Ost/Westfalen-Lippe dieses Aquarium pflegen.Mit folgenden Buntbarschen ist das Aquarium besetzt: Cyphotilapia gibberosa sp. ‚blue zaire moba‘, Julidochrochmis marlieri, Neolamprologus leleupi sowie Tropheus ilangi und T. moliro. PflanzenAuch in einem Buntbarschaquarium muss auf Wasserpflanzen nicht verzichtet werden. Hier eignet sich sehr gut der Javafarn, Microsorium pteropus, der […]

Tag des öffentlichen Aquariums im Lippischen Landesmuseum in Detmold

Tag des öffentlichen Aquariums im Lippischen Landesmuseum in Detmold

Am 3.11.2019 stellten Mitglieder der DCG-Region Ostwestfalen Lippe das von Klaus Schmitz betreute Tanganjikasee-Aquarium im Lippischen Landesmuseums in Detmold im Rahmen des vom VDA initiierten Tags des öffentlichen Aquariums vor. Zahlreiche Besucher, jung wie alt, informierten sich über die Aquaristik im Allgemeinen und über die Haltungsbedingungen von Cichliden aus dem Tanganjikasee im Speziellen. Es stand in der Lippischen Landes-Zeitung: Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentierte Klaus Schmitz in einem spannenden Filmvortrag die highlights seiner Reise an den Malawisee mit 4 anderen DCG-Mitgliedern im Herbst 2018  

Treffen der DCG-Region OWL in Birger Lessows Barschkeller in Bielefeld

Treffen der DCG-Region OWL in Birger Lessows Barschkeller in Bielefeld

Am 10. Mai 2019 fand in Birger Lessows Barschkeller in Bielefeld ein Treffen der DCG-Region Ostwestfalen-Lippe statt Etwa 25 DCG-Mitglieder und Freunde des Barschkellers trafen sich auf Einladung von Birger und der DCG in Bielefeld  an einem nicht ganz warmen aber trockenen Freitag Abend im Mai 2019. Nach einer Besichtigung des eindrucksvollen und gut sortierten Bestands an Malawiseecichliden in der gepflegten Kelleranlage von Birger stellte Stefan Pierdzig bei Bratwurst und Bier in einem kleinen Filmvortrag seine Eindrücke von einer Reise an den Malawisee im Juni 2017 vor. Wie immer, wenn sich Aquarianer treffen, gab es angeregte Diskussionen und Gespräche über unser schönes Hobby. An dieser Stelle sei Birger noch mal […]